Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen

Zum Download

Die aktuellen Gesundheitsberichte


Branchenbericht Einzelhandel

Jung, weiblich und eher gesund: Im Vergleich zu anderen Branchen steht der Einzelhandel mit einem Krankenstand von 5,21 Prozent gut da. Rund drei Millionen Menschen arbeiten in dieser Branche, die Belastungen sind sowohl körperlicher als auch physischer Art. mehr...


Gesundheitsbericht Bluthochdruck

2016 entfielen mehr als ein Viertel aller Herz-Kreislauf-Erkrankungen von Versicherten im Einzugsbereich der AOK Rheinland/Hamburg auf die Diagnose Bluthochdruck. Damit nahm die Fallhäufigkeit dieser Krankheit innerhalb der letzten 13 Jahre um rund 86 Prozent zu. mehr...


Gesundheitsbericht Nervenleiden

Migräne, Schlafstörungen, Kopfschmerzen: Immer mehr Menschen leiden an Erkrankungen des Nervensystems. Über Kopfschmerzen klagt jeder zweite, über Schlafschwierigkeiten jeder dritte Mensch. Nervenerkrankungen machen mittlerweile rund 64 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitsfälle aus. mehr...


Gesundheitsbericht 2017

Der Krankenstand ist im ersten Halbjahr 2017 gesunken, auch die Anzahl der AU-Fälle ist deutlich zurückgegangen. Die Gesundheitsquote der Versicherten ohne Arbeitsunfähigkeit verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr. Das sind die zentralen Aussagen der aktuellsten Auswertung mehr...


Gesundheitsreport 2016

Die Gesundheitsberichterstattung gehört seit den Anfängen des BGF-Instituts im Jahr 1996 zum Standardrepertoire. Mit dem Gesundheitsreport der AOK Rheinland/Hamburg 2016 liegt jetzt die aktuelle Auswertung von Arbeitsunfähigkeitsdaten der AOK-versicherten Beschäftigten im Rheinland vor. mehr...


Branchenbericht Pflege

Der Branchenbericht Pflege 2016 stellt die Auswertung der Arbeitsunfähigkeitsdaten aus dem Jahr 2015 vor. Die Auswertungen beziehen sich auf die AOK versicherten Beschäftigten der Pflegebranche im Rheinland. Die Tendenz ist deutlich: Extrem hohe körperliche und psychische Belastungen der Beschäftigten lassen den Krankenstand in der Pflegebranche seit Jahren auf Rekordwerte steigen. mehr...


Suchtbericht 2017

Ob Alkohol, Tabak oder Cannabis: Der Konsum psychoaktiver Substanzen macht immer mehr Menschen krank und führt zu Arbeitsausfällen in den Betrieben. Hier kann betriebliche Gesundheitsförderung ein sinnvolles Mittel sein, zur Gesundheit der Mitarbeiter beizutragen - am besten schon, bevor viele Krankheitstage anfallen. mehr...


Rheinlandbericht 2015

Die Gesundheitsberichterstattung gehört seit den Anfängen des BGF-Instituts im Jahr 1996 zum Standardrepertoire. Mit dem Rheinlandbericht 2015 liegt jetzt die aktuelle Auswertung von Arbeitsunfähigkeitsdaten der AOK-versicherten Beschäftigten im Rheinland vor. mehr...


Hamburgbericht 2015

Jährlich dokumentiert das BGF-Institut betriebs- und branchenübergreifend das AU-Geschehen in Hamburg. Mit dem Hamburgbericht 2015 liegt jetzt die aktuelle Auswertung von Arbeitsunfähigkeitsdaten der AOK-versicherten Beschäftigten in Hamburg vor. mehr...


Mobbingbericht 2015

„Dass Sie heute hier angerufen haben, ist der erste, wichtige Schritt in die richtige Richtung.“ So oder ähnlich bestärken die Berater des Mobbingtelefons der AOK Rheinland/Hamburg viele Anrufer. Die aktuellen Ergebnisse ihrer Arbeit liegen jetzt vor. mehr...


Auswirkungen psychischer Beanspruchung

Das Thema "Burnout" wurde in den letzten Jahren viel diskutiert. Das BGF-Institut legt mit der aktuellen Auswertung der Arbeitsunfähigkeitsdaten der AOK-Versicherten im Rheinland eine Grundlage für die Bewertung vor. mehr...


Branchenbericht Hotel, Gasthöfe, Pensionen

Das Hotel- und Gaststättengewerbe ist die zentrale Branche für den Tourismus in Deutschland. Fast 1,8 Millionen Beschäftigte arbeiten derzeit in gastgewerblichen Betrieben, ein großer Anteil davon in Teilzeit. mehr...


Präventionsbericht 2015

Der AOK-Präventionsbericht befasst sich mit dem Engagement der gesetzlichen Krankenkassen im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung. Dazu wurden ausgewählte Daten aus dem Jahr 2013 ausgewertet und mit den dokumentierten Leistungen der übrigen GKV verglichen. mehr...