Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen

AOK-Gesundheitspreis 2018 verliehen

Meldung vom

Der Gesundheitspreis des AOK-eigenen BGF-Instituts geht in diesem Jahr an PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG, Gesellschaft für klinische Dienstleistungen mbH und Ornua Deutschland mbH. Die Auszeichnung würdigt die vielfältigen Maßnahmen zur Stärkung der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Preisverleihung an die Gesellschaft für klinische Dienstleistungen

Zukunftsorientierte Unternehmen benötigen gesunde und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die AOK Rheinland/Hamburg und ihr Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung unterstützen daher seit vielen Jahren klein- und mittelständische Unternehmen bei der Umsetzung der Betrieblichen Gesundheitsförderung. Engagierte Unternehmen, die in der Umsetzung der Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz besonders aktiv sind, werden seit 1998 mit dem Gesundheitspreis ausgezeichnet. In diesem Jahr kann sich die Gesellschaft für klinische Dienstleistungen Düsseldorf mbH (GKD) in Düsseldorf über das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und die Auszeichnung freuen. Die GKD ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Universitätsklinikums Düsseldorf (UKD).

Die Vielschichtigkeit der Beschäftigtenstruktur in Unternehmen stellt oft eine große Herausforderung für den Arbeitgeber dar, die es zu lösen gilt. Die betriebliche Gesundheitsförderung muss nicht nur bei einzelnen Be-rufsgruppen implementiert werden, sondern breit aufgestellt sein. Dieser Herausforderung hat sich die GKD seit dem Jahr 2013 mit Unterstützung der AOK Rheinland/Hamburg und ihrem Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH gestellt und implementiert seitdem erfolgreich viele gesundheitsfördernde Maßnahmen. Grundlagen für die Ausrichtung des Prozesses sowie der kontinuierlichen Kontrollen sind jährliche Analysen der Arbeitsunfähigkeitsdaten und der Arbeitsplatzsituation. Zudem gibt es regelmäßige Treffen eines Arbeitskreises für Gesundheit. Die Beschäftigten haben seitdem viele Möglichkeiten, sich zum Thema Gesundheit aufklären und schulen zu lassen. Es gibt Seminare und Angebote zu den Themen Ergonomie, Resilienz, Stressmanagement und viel Informationsmaterial. Ein Highlight ist der Aufbau und die Nutzung eines firmeninternen Schulungszentrums (KDL) mit ausgestatteten Musterarbeitsplätzen zur Ausbildung, Schulung und Einarbeitung von Beschäftigten. Ein weiterer wichtiger Schritt war die Implementierung eines strukturierten Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) mit einem verantwortlichen BEM-Team und der Erstellung einer Betriebsvereinbarung.

„Die Gesellschaft für klinische Dienstleistungen Düsseldorf mbH ist ein würdiger Preisträger. Ich bin beeindruckt davon, wie nachhaltig und langfristig positiv sich das Engagement bei der Belegschaft ausgewirkt hat“, lobt Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg. „Der ganzheitliche Ansatz und die strukturellen und praktischen Maßnahmen sind vorbildlich“, ergänzt Andreas Schmidt, Geschäftsführer des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung. Am 20. Juni 2018 wurde der AOK/BGF-Gesundheitspreis zusammen mit allen Beteiligten an die GKD verliehen.

Preisverleihung an PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG

Am 30. Mai wurde der Preis an die PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG GmbH verliehen. Das Unternehmen setze sich, so Rolf Buchwitz, stellvertretender Vorsitzender der AOK Rheinland/Hamburg, sowohl für das Wohlergehen der Bewohner in seinen Einrichtungen als auch für die Gesundheit seiner Belegschaft ein. „Ob Gesundheitstage, individuelle Firmenberatung oder Workshops – PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG kümmert sich intensiv um die Gesundheit seiner Mitarbeiter.“

Die Geschäftsführung von PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG freute sich über den mit der Auszeichnung verbundenen Pokal und die 5.000 Euro Preisgeld. Der Geschäftsführer Thomas Flotow sagte hierzu: „Der Betrieblichen Gesundheitsförderung kommt gerade in Zeiten des Fachkräftemangels eine besondere Bedeutung zu. Unser Tarifvertrag bildet die Grundlage für vielfältige gesundheitsfördernde Maßnahmen in unserem Unternehmen. Auf diese Weise können wir einen wichtigen Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Beschäftigten leisten.“ Durch die zahlreichen Maßnahmen im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung konnte PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG dazu beitragen, den Krankenstand innerhalb von drei Jahren spürbar zu senken. „Der ganzheitliche Ansatz und die strukturellen und praktischen Maßnahmen sind vorbildlich“, bemerkte Michael Wenninghoff, Geschäftsführer des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung.

Weitere Preisverleihungen in Kürze

Die Preisübergabe an das ebenfalls ausgezeichnete Unternehmen Ornua Deutschland mbH findet Anfang August statt, wir berichten in Kürze darüber.